Sprache wählen

Rassehunde

Rassehunde in Sri Lanka
Rassehunde in Sri Lanka

 

Rassehunde sind in Sri Lanka wahre Statussymbole. Schäferhunde, Dobermänner, Rottweiler und Doggen sind besonders beliebt. Große und kräftige Hunde - mit ihnen fühlen sich die Besitzer stark und wichtig.

Leider gibt es hier keine Zuchtbestimmungen und die Hunde werden unter katastrophalen Bedingungen gezüchtet. In sogenannten Puppy Mills müssen die Hündinnen wie am Fließband Welpen auf die Welt bringen. Den Gesundheitszustand der Tiere kontrolliert niemand..

Die Welpen werden dann viel zu früh ihren Müttern entrissen. Das Ergebnis sind Rassehunde mit extrem schwachem Immunsystem. Viele haben bereits Gendefekte und sind für Krankheiten extrem anfällig. Anfangs kümmern sich die Besitzer vielleicht noch um ihre Tiere, doch schnell wird es ihnen zu "anstrengend" und zu teuer. Dann werden die armen Hunde einfach ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen.

Wir finden diese Tiere in katastrophalem Zustand und häufig kommt leider jede Hilfe zu spät. Andere Hunde können wir über Wochen der Intensivpflege wieder auf die Beine bringen. Doch von ihrer schlimmen Vergangenheit werden sie immer wieder heimgesucht. Es ist wirklich schrecklich.

In der Bevölkerung fehlt das Bewusstsein für die katastrophale Situation der Rassehunde komplett.

Diese Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wie es um die Rassehunde steht.