Sprache wählen

Stevie

Name: Stevie
Rasse: Cocker Spaniel
Geschlecht: Männlich
Alter: ca. 10 Jahre und 9 Monate
Kastriert/Sterilisiert: Ja
geimpft: Ja
DCC Hund seit: 6 Monate
Beschreibung:

Als wir Stevie das erste Mal sahen, mussten wir mit den Tränen kämpfen. Sein ganzes Leben verbrachte er in einem modrigen Käfig und wurde nur notdürftig versorgt.

Er war abgemagert, sein Fell komplett verfilzt und er hatte mehrere Wunden. Die schlimmste war an seinem Ohr, wo sich bereits Maden eingenistet hatten.

Der Besitzer hatte vor seinem eigenen Hund solche Angst, dass er sich fast nicht traute, den Käfig zu öffnen. Wir holten Stevie zu uns in die Klinik, wo wir uns über Wochen um ihn kümmerten.

Da er noch nie Liebe und Zuneigung erfahren hatte, waren die Behandlungen nicht einfach und gerade an den ersten Tagen schnappte er häufig zu. Kein Wunder! Er musste erst lernen, dass wir es gut mit ihm meinen.

Zurück zu seinem Besitzer gaben wir Stevie natürlich nicht. Tatsächlich hatte Stevie riesiges Glück, denn er wurde von einem unserer Mitarbeiter adoptiert. Dort fehlt es ihm an nichts. Natürlich sind wir auch weiterhin für den Cocker Spaniel da. Wir besuchen ihn monatlich und werden immer zur Stelle sein, sollte er Hilfe benötigen.

Bitte haben Sie ein Herz für Stevie und werden Sie sein/e Pate/in!

Externe Deckung für Stevie bei 25,79%
25,79%

Auch Sie können Stevie helfen...

Senden Sie eine einmalige Spende von
an Stevie
Senden Sie eine monatliche Spende von
an Stevie
Sollten Sie kein PayPal Account haben, bieten wir Ihnen hier alternative Spendenmethoden an: Ich will ohne PayPal Pate werden

Stevie wird unterstützt von:

Nadine Munz
Gabriele Mularczyk

Ire Heise-Krachenfels

Maria Wilke
Annika Schuchert
Simon Johnson
Nadia Katzenmaier
Eva Fischer
Kevin Schroers

Beschreibung:

Als wir Stevie das erste Mal sahen, mussten wir mit den Tränen kämpfen. Sein ganzes Leben verbrachte er in einem modrigen Käfig und wurde nur notdürftig versorgt.

Er war abgemagert, sein Fell komplett verfilzt und er hatte mehrere Wunden. Die schlimmste war an seinem Ohr, wo sich bereits Maden eingenistet hatten.

Der Besitzer hatte vor seinem eigenen Hund solche Angst, dass er sich fast nicht traute, den Käfig zu öffnen. Wir holten Stevie zu uns in die Klinik, wo wir uns über Wochen um ihn kümmerten.

Da er noch nie Liebe und Zuneigung erfahren hatte, waren die Behandlungen nicht einfach und gerade an den ersten Tagen schnappte er häufig zu. Kein Wunder! Er musste erst lernen, dass wir es gut mit ihm meinen.

Zurück zu seinem Besitzer gaben wir Stevie natürlich nicht. Tatsächlich hatte Stevie riesiges Glück, denn er wurde von einem unserer Mitarbeiter adoptiert. Dort fehlt es ihm an nichts. Natürlich sind wir auch weiterhin für den Cocker Spaniel da. Wir besuchen ihn monatlich und werden immer zur Stelle sein, sollte er Hilfe benötigen.

Bitte haben Sie ein Herz für Stevie und werden Sie sein/e Pate/in!