Sprache wählen

Auslandspraktikum

Der etwas andere Urlaub für diejenigen, die einmal vor Ort erleben möchten,
wie es in einem der beliebtesten Urlaubsländern um den Tierschutz steht. 
Die DCC bietet allen Interessierten einen Auslandsaufenthalt der besonderen
Art an:

Unterstütze uns als Praktikant/in vor Ort, indem du bei der Versorgung der
Tiere hilfst, z.B. Boxen reinigen, Hunde / Welpen füttern, Begleitung der
Tagestouren
, Kontrolle und Versorgung von externen Rudeln u.v.m.
(Gesamtprogramm als PDF-Datei herunterladen)

Für unser Volunteerprogramm gilt zwar ein Mindestalter von 18 Jahren,
ein "Maximal Alter" gibt es allerdings nicht...

...und wir erwarten zwar, dass ihr euch als Praktikant aktiv in den Klinikalltag
einbringt, aber natürlich bleibt auch Zeit für den nahegelegenen Strand und 
die vielen Sehenswürdigkeiten in der unmittelbaren Nähe der zentral
gelegenen Klinik - auf Wunsch stellen wir euch natürlich auch gerne ein
Zertifikat über euer Engagement für die Tiere aus.

 

 

Kosten für Flug, Verpflegung und die empfohlene Reisekrankenversicherung
muss der Volunteer selber tragen.  

Neben einem durchgängigen Basispaket - beginnend mit dem Flughafentransfer
ist vor Ort immer die Betreuung  durch unsere deutschen Mitarbeiter gewähr-
leistet und die Unterbringung erfolgt in einem unserer modern ausgestatteten
Apartments im DCC Volunteer House, ganz in der Nähe der Klinik (hier
klicken für ein Video der Anfahrt)
.

Es handelt sich um liebevoll eingerichtete Apartments mit voll ausgestatteter
Küche, Bad, Schlafzimmer, W-Lan, Waschmaschine, eigenem Garten, etc.
(Klimaanlage kann zu einem Aufpreis zugebucht werden.)

Handtücher und Bettwäsche werden zur Verfügung gestellt, ebenfalls ist eine
wöchentliche Reinigung enthalten und an Arbeitstagen bekommt jeder Prak-
tikant ein sri lankanisches Mittagessen von uns.

Falls diese Unterkunft vergeben ist, bieten wir ein gleichwertiges Apartment
bei einer unserer europäischen Mitarbeiterinnen an.

Die für ein 4-wöchiges Praktikum zu zahlende Aufwandsentschädigung beträgt
€ 790,- pro Person. Bei der gleichzeitigen Buchung von 2 Personen für ein
gemeinsames Praktikum beträgt die Aufwandsentschädigung ges. € 1.019,-

Für Buchungen, (Anmeldeformular als PDF-Datei herunterladen) Anfragen
und / oder weitere Informationen sind wir telefonisch unter

+49 (0) 7720 99767-37 / -26 (Mo.-Fr. 07:30-16:30)

oder per eMail info@dogcare-clinic.com erreichbar.


Teilt eure Meinung mit anderen....

Gästebucheintrag schreiben!

Alisa Hahn, 07. Oktober 2017
Ich studiere Veterinärmedizin in Deutschland und wollte unbedingt mal für ein Praktikum ins Ausland. Mit der Dog Care Clinic hätte ich es nicht besser treffen können. Die 4 Wochen kamen mir vor wie Tage, gerne hätte ich noch mehr Zeit gehabt. In der Klinik wurde ich vom ersten Tag an sofort herzlich von allen Mitarbeitern und Hunden aufgenommen. Ich habe täglich mit zwei Tierärzten und einigen Vet Assistenten zusammen gearbeitet und durfte dabei auch sehr viel selbst machen. Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Auch wurde das Ganze "drum herum" super von der Klinik organisiert. Man hatte immer einen Ansprechpartner vor Ort und sowie jemanden in Deutschland, an die man sich wenden konnte. Vielen Dank für die wunderbare Zeit!
Ich komme sehr gerne wieder! Bis ganz bald :-)
Bewertung: 5.0. 1 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Deine Bewertung war '' (0 von 5) Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten
Aurelia Seemann, 06. Oktober 2017
Ich verbrachte im Sommer 2017 einen Monat auf Sri Lanka in der Dog Care Clinic. Das Elend der Straßenhunde ist sehr groß, schon auf dem Weg vom Flughafen zum Volunteerhouse sieht man jede 10 Meter Strays, teilweise in schlimmen Zuständen. Umso wichtiger ist deshalb die beachtenswerte Arbeit die die Mitarbeiter der Dog Care Clinic Tag für Tag leisten. Die Unterkunft im Volunteerhouse ist super, nach westlichen Standarts eingerichtet und mit tollen Hunden um einen herum. Deutschsprachige Mitarbeiter sind immer anwesend. Die Arbeit in der Klinik macht Spaß, den Tag über ist man viel damit beschäftigt Hunde zu streicheln und mit ihnen zu spielen. Die Highlights sind die Touren, egal ob Fütterungstour oder Visitingtour, alle sind sehr spannend und man sieht viel von der Umgebung und auch der Lebensweise von den Einheimischen. Allerdings stellt man schnell fest, was für eine schlimme Einstellung die Einheimischen zu Tieren haben. Während meiner Zeit kamen viele Notfälle rein, auch Fälle von Tierquälerei, die Aufklärungsarbeit der DCC ist enorm wichtig.
Alles in allem war es eine tolle Zeit die ich auf Sri Lanka verbracht habe, die ich bei Gelegenheit aufjedenfall wiederholen möchte. Die Freiwilligenarbeit ist wirklich sehr zu empfehlen, allerdings sollte einem bewusst sein das man nicht nur süße Welpen sieht sondern auch sterbende Hunde und Hunde in schlimmen Zuständen. Doch das macht einem nur bewusster, wie wichtig die Arbeit der DCC ist die unbedingt unterstützt werden muss!
Vielen Dank für die schöne Zeit!
Bewertung: 5.0. 2 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Deine Bewertung war '' (0 von 5) Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten
Franzi, 25. September 2017
Hallo ihr Lieben,
ich habe Ende August für drei Wochen auf Sri Lanka in der DCC als Volunteer gearbeitet. Im Vorfeld wurde mir alles erklärt und ich hatte auch während meines Aufenthaltes immer Ansprechpartner vor Ort. Obwohl ich das erste Mal alleine in einem anderen Land war, habe ich mich nie verloren gefühlt und ich konnte mit allen Problemen zu den Betreuern vor Ort gehen. In der Klinik selbst wurde ich von den Menschen und Hunden von Anfang an herzlich aufgenommen. Mir wurde alles in der Klinik gezeigt und wenn ich bei medizinischen Untersuchungen assistieren durfte, wurde mir immer alles erklärt. Ich habe Welpen gefüttert, war mit auf Fütterungs- und Visitingtour, habe bei Untersuchungen assistieren dürfen, habe bei der Fütterung auf dem Klinikgelände geholfen und natürlich auch mit den süßen Vierbeinern gekuschelt und gespielt. Während dieser Zeit habe ich viele Dinge gesehen die mich traurig machen, aber wenn man dann am selben Tag endlich das Vertrauen eines misstrauischen Hundes gewonnen hat, weiß man wieder weshalb man sich dazu entschlossen hatte zu helfen. Das Leid der Hunde auf der Straße zu sehen ist wirklich erschütternd, aber zu sehen wie behutsam sich alle in der Klinik um die Hunde bemühen ist toll. Obwohl die Hunde so viel erlebt haben sind die meisten immer noch so zutraulich und freuen sich über jede Minute Ohren kraulen ohne misstrauisch zu sein. Dieses Projekt hautnah zu erleben hat mich sehr verändert. Ich habe gemerkt wie wichtig die Arbeit ist und das ich sehr gerne zurück kommen würde, um wieder dort zu arbeiten. Auf meinen nächsten Aufenthalt freue ich mich schon sehr.
Bewertung: 5.0. 3 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Deine Bewertung war '' (0 von 5) Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten
Julia, 31. Oktober 2016
Ich studiere Tiermedizin und war im Februar für 4 Wochen in Sri Lanka. Ich habe auch in einer super netten Gastfamilie gewohnt und 5 Tage die Woche in der DCC gearbeitet. Es hat total viel Spaß gemacht und ich konnte unheimlich viel lernen und praktisch selber machen. Außerdem hatte ich noch das Glück, den Workshop mit Dr. Stephan mitmachen zu können! Die Leute sind alle super nett und es macht unheimlich Spaß, sich den ganzen Tag um die Hunde zu kümmern und mit ansehen zu können, wie schon tot geglaubte doch noch eine zweite Chance kriegen und sich ganz toll entwickeln! Ich kann es nur jedem, der gerne Hunde mag empfehlen, dort ein paar Wochen zu verbringen! :)
Bewertung: 5.0. 10 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Deine Bewertung war '' (0 von 5) Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten
Nicole , 30. Oktober 2016

Bei meinem ersten Aufenthalt in Sri Lanka war ich sehr von der Situation der Tiere, besonders der Straßenhunde betroffen. Als frisch gebackene Tierärztin und große Tierliebhaberin fühlte ich mich einfach so hilflos und wollte unbedingt helfen. Zuhause angekommen, war der erste Weg zum PC um eine Organisation zu finden, die sich der Straßenhunde annimmt. So bin ich auf die Dog Care Clinic gestoßen. Für mich war klar: da muss ich hin! So kam es mir sehr gelegen, dass ich einerseits gerade auf Jobsuche war und Zeit hatte, andrerseits die DCC Auslandssemester anbietet. Nach ein paar Emails war auch schon ein Termin gefunden. Vier Wochen Sri Lanka in der DCC im Februar/ März 2016! Nach einem langen Flug wurde ich von einem Fahrer der Klinik schon am Flughafen erwartet und zu meiner Gastfamilie gebracht, da das Volunteerhaus zu der Zeit noch von einer weiteren Praktikantin bewohnt war. Ich war sehr froh darüber, da ich so den Menschen in Sri Lanka noch näherkommen konnte und ihre Sitten und Gebräuche hautnah mitbekam; außerdem wurden wir mit allem versorgt was wir brauchten – was schon seine Vorteile hatte. Am nächsten Tag ging es dann mit dem Fahrrad in Richtung Klinik. In zirka fünf Minuten ist man nach der kleinen Morgensporteinheit auch schon da. Schon bei meiner Ankunft wurde ich lautstark von den Hunden in der Klinik begrüßt. Bei der morgendlichen Besprechung lernte ich alle kennen: die Tierärzte, die Pfleger und die restliche Mannschaft. Nach einer großen Führung durch die Anlage ging es auch schon in die Klinik. Dort herrschte schon in der Früh reges Treiben, die Hundefänger bringen im Minutentakt die zur Kastration eingefangenen oder verletzten „Strays“ und die ersten Besitzer standen mit ihren Hunden auch schon an der Tür. Eine kurze Einführung der beiden Tierärztinnen folgte und schon war ich mittendrin im Geschehen: Blut abnehmen und Befunde analysieren, Hauptproben nehmen, parasitologische Untersuchungen, Wunden versorgen, Infusionszugänge legen, Narkosen vorbeireiten, einleiten und überwachen und natürlich die Kastrationen und Impfungen (vor allem Tollwut) der Strays. Ich durfte sehr viel machen und nach einer Woche war ich so eingearbeitet als wäre ich schon lange hier. Ein Highlight für mich waren die Futtertouren. Ab und zu durfte ich auf einer der täglichen Touren ins Umland mitfahren; ein Tuktuk vollgepackt mit Futter und Medikamenten um sowohl die Strays auf der Straße mit allem nötigen zu versorgen. Denn es werden hier nicht nur die Hunde kastriert und wieder freigelassen, sondern sie werden auch weiterhin betreut. Natürlich kam das spielen und kuscheln auch nicht zu kurz. Mich fasziniert immer noch wie dankbar ein Hund sein kann, obwohl sie zum Teil nur schlechtes erfahren haben. Vor allem die Residents, also die Hunde, die intensivere Pflege brauchen und auf der Straße von alleine nicht mehr überleben würden, sind etwas ganz Besonderes.
Als Praktikant hat man auch zwei freie Tage in der Woche, die am Anfang des Praktikums bestimmt werden. Es muss hierbei nicht zwingend das Wochenende sein, da die Klinik an 7 Tagen in der Woche für die Tiere da ist. Da der Strand nur einen Katzensprung entfernt ist, kann man an seinen freien Tagen entweder gemütlich am Strand entspannen oder sich ein Tuktuk nehmen, die an jeder Ecke stehen und nach Unwatuna oder Galle shoppen oder auf kleine Sightseeingtour gehen – für genügend Entspannung und Freizeit ist als Ausgleich also gesorgt!
Marina Möbius und ihr Team geben wirklich täglich alles um die Situation der Hunde in Sri Lanka zu verbessern. Mit unermüdlichem Enthusiasmus und einem großen Herz setzt die Klinik sich für die Hunde ein und versucht auch den Menschen vor Ort den Tierschutz nahe zu bringen und sie über Impfungen, Kastrationen etc. aufzuklären.
Für die Klinik sind Spenden in Form von Sach – oder Geldspenden für das Fortbestehen sehr wichtig. Ich selbst habe zwei Patenschaften und versuche die Klinik auch weiterhin zu unterstützen, denn hier weiß ich wirklich wofür das Geld verwendet wird: zu 100% für die Tiere!!!
Ich bin sehr froh, dass ich mich für die DCC entschieden habe und bereue keine Sekunde, die ich hier war. Die 4 Wochen sind wie im Flug vergangen, sodass ich eigentlich noch nicht bereit war heimzufahren. Ich kann nur jedem empfehlen sich für ein Auslandssemester anzumelden oder im Urlaub die Klinik einfach mal zu besuchen. Sie ist auf jeden Fall einen Besuch wert!
Bewertung: 4.8. 11 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Deine Bewertung war '' (0 von 5) Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten