Sprache wählen

Cara

Name: Cara
Rasse: Labrador
Geschlecht: Weiblich
Alter: ca. 3 Jahre und 3 Monate
Kastriert/Sterilisiert: Ja
geimpft: Ja
DCC Hund seit: 1 Monat
Beschreibung:

Als Labrador-Hündin Cara gedeckt wurde, hat sich ihr Besitzer wahrscheinlich vor Freude die Hände gerieben in Erwartung die Welpen teuer verkaufen zu können. Die Preise liegen bei rund 45.000 LKR pro Welpen, was für viele Menschen hier einen Monatslohn übertrifft. Doch leider hat der Besitzer keine Ahnung von Hunden und Zucht. Kein einziges Mal ließ er die Hündin während der Trächtigkeit checken. Sie war nicht einmal geimpft. Als sich die Geburt ankündigte, zögerte er nach dem Fruchtwasserabgang viel zu lange. Das Ergebnis war eine fortgeschrittene Fruchtwasservergiftung. Nach der Aufnahmeuntersuchung führten wir einen sofortigen Notkaiserschnitt durch. Doch das Fruchtwasser war schon grün. Die Welpen waren vergiftet und wir konnten nichts mehr für sie tun. Auch die Mutter war in Gefahr, doch wir konnten ihr Leben retten! Da Cara, wie wir sie tauften, als Gebärmaschine versagt hatte, wollte ihr Besitzer sie nicht mehr zurück.

Auch für Cara müssen wir nun Platz in unserer Klinik finden.

Bitte werden Sie Caras Pate/in und helfen Sie uns zu helfen!

Externe Deckung für Cara bei 8,75%
8,75%

Auch Sie können Cara helfen...

Senden Sie eine einmalige Spende von
an Cara
Senden Sie eine monatliche Spende von
an Cara
Sollten Sie kein PayPal Account haben, bieten wir Ihnen hier alternative Spendenmethoden an: Ich will ohne PayPal Pate werden

Cara wird unterstützt von:

Vanessa Seemann
Marc Sturgeon
Nina-Maria Nahlenz
Sonia Heller Schulthess

Beschreibung:

Als Labrador-Hündin Cara gedeckt wurde, hat sich ihr Besitzer wahrscheinlich vor Freude die Hände gerieben in Erwartung die Welpen teuer verkaufen zu können. Die Preise liegen bei rund 45.000 LKR pro Welpen, was für viele Menschen hier einen Monatslohn übertrifft. Doch leider hat der Besitzer keine Ahnung von Hunden und Zucht. Kein einziges Mal ließ er die Hündin während der Trächtigkeit checken. Sie war nicht einmal geimpft. Als sich die Geburt ankündigte, zögerte er nach dem Fruchtwasserabgang viel zu lange. Das Ergebnis war eine fortgeschrittene Fruchtwasservergiftung. Nach der Aufnahmeuntersuchung führten wir einen sofortigen Notkaiserschnitt durch. Doch das Fruchtwasser war schon grün. Die Welpen waren vergiftet und wir konnten nichts mehr für sie tun. Auch die Mutter war in Gefahr, doch wir konnten ihr Leben retten! Da Cara, wie wir sie tauften, als Gebärmaschine versagt hatte, wollte ihr Besitzer sie nicht mehr zurück.

Auch für Cara müssen wir nun Platz in unserer Klinik finden.

Bitte werden Sie Caras Pate/in und helfen Sie uns zu helfen!