Sprache wählen

Pablo

Name: Pablo
Rasse: Boxermischling
Geschlecht: Männlich
Alter: ca. 5 Jahre und 11 Monate
Kastriert/Sterilisiert: Ja
geimpft: Ja
DCC Hund seit: 2 Monate
Beschreibung:

Dies ist Pablo, ein weiteres Haustier, das nach vielen Jahren wie Müll entsorgt wurde. Wir fanden ihn direkt vor unserer Klinik, zusammengerollt und vor Angst zitternd.

Er war erst 5 Jahre alt, aber seinem Besitzer schon lästig geworden. Pablo war schwach, nur noch Haut und Knochen, hatte kaum mehr Fell und war voller Wunden. Wir haben ihn aufgenommen und bei der Untersuchung festgestellt, dass er nur 19,6 kg wog, hochpositiv für Demodex-Milben war und auch an Babesiose (Zeckenfieber) litt. Pablo war am Verhungern und stürzte sich auf seinen ersten Napf.

Pablo war zum Zeitpunkt der Rettung ziemlich verängstigt und bissig, aber jetzt, wo er weiß, dass er an einem sicheren Ort ist, hat er sich bereits entspannt. Wir konnten den Boxer-Mischling innerhalb weniger Wochen auf Normalgewicht bringen, werden uns aber sein Leben lang um ihn kümmern müssen. Aufgrund seiner schlimmen Vergangenheit ist er für Krankheiten sehr anfällig.

Daher freuen wir uns über jede/n Pate/in, der/die uns hilft, uns um Hunde wie Pablo kümmern zu können.
Wenn wir es nicht tun, wer dann?

Externe Deckung für Pablo bei 30,42%
30,42%

Auch Sie können Pablo helfen...

Senden Sie eine einmalige Spende von
an Pablo
Senden Sie eine monatliche Spende von
an Pablo
Sollten Sie kein PayPal Account haben, bieten wir Ihnen hier alternative Spendenmethoden an: Ich will ohne PayPal Pate werden

Pablo hat diese Paten:

Marion Dörr
Monika Köhler
Daniela Thielemann


Pablo erhielt Einmalspenden von:

Dr. Astin Malschinger
Michelle Horn
Anja Roth
Kristina Fleck

Beschreibung:

Dies ist Pablo, ein weiteres Haustier, das nach vielen Jahren wie Müll entsorgt wurde. Wir fanden ihn direkt vor unserer Klinik, zusammengerollt und vor Angst zitternd.

Er war erst 5 Jahre alt, aber seinem Besitzer schon lästig geworden. Pablo war schwach, nur noch Haut und Knochen, hatte kaum mehr Fell und war voller Wunden. Wir haben ihn aufgenommen und bei der Untersuchung festgestellt, dass er nur 19,6 kg wog, hochpositiv für Demodex-Milben war und auch an Babesiose (Zeckenfieber) litt. Pablo war am Verhungern und stürzte sich auf seinen ersten Napf.

Pablo war zum Zeitpunkt der Rettung ziemlich verängstigt und bissig, aber jetzt, wo er weiß, dass er an einem sicheren Ort ist, hat er sich bereits entspannt. Wir konnten den Boxer-Mischling innerhalb weniger Wochen auf Normalgewicht bringen, werden uns aber sein Leben lang um ihn kümmern müssen. Aufgrund seiner schlimmen Vergangenheit ist er für Krankheiten sehr anfällig.

Daher freuen wir uns über jede/n Pate/in, der/die uns hilft, uns um Hunde wie Pablo kümmern zu können.
Wenn wir es nicht tun, wer dann?